Arbeitsgruppen im AK

Gastspielsituation
Der Arbeitskreis der Kinder -und Jugendtheater NRW beobachtet einen stetigen Rückgang von Gastspielen in NRW und über die Landesgrenzen hinaus. Eine neu gegründete Arbeitsgruppe beschäftigt sich intensiv mit diesem Thema.
Daraus entstand die Initiative zu einem Arbeitsgespräch mit den Sprecher*innen der AGs aus allen Bundesländern und interessierten Veranstalter*innen, das am 17.10. 2017 während der INTHEGA in Bielefeld stattfand.
Bei der letzen INTHEGA Herbstsitzung am 15. und 16. Oktober 2018 haben sich bundesweit mehrere Kinder- und Jugendtheater zu einer “Kinder- und Jugendtheaterstraße” zusammengeschlossen, ihre Stände optisch verbunden und die Veranstalter*innen am 15. 10. zu einem gemeinsamen Empfang eingeladen. Auf Grund der positiven Resonanz soll das Konzept für die nächste INTHEGA Sitzung fortgeführt und ausgebaut werden.

Transkultur
Nach ihrer Gründung bei WESTWIND 2016 hat diese Arbeitsgruppe mehrfach getagt, meistens in Verbindung mit einer Inszenierung/Projekt an dem  Theater, das zu einer Sitzung einlädt. In der  Spielzeit 2018/19 sind weitere Treffen geplant.

Theater & Schule
Diese Arbeitsgruppe hat die Klausurtagung “Theater& Schule im Dialog” im November 2017 vorbereitet und beschäftigt sich zudem intensiv mit dem Thema “NRW Bildunsgpartnerschaft”. Zudem hat die Arbeitsgruppe ein Thesenpapier zur strukturellen Verankerung der Zusammenarbeit von Theater und Schulen in Nordrehin Westfalen erarbeitet, das auf der Sitzung am 12.05.2018 verabschiedet wurde und auch bei der kulturolitischen Diskussion “Wozu braucht Schule ide Theater” am 15.05.2018 während WESTWIND eingebarcht wurde. das Dokument gibt es hier zu Download.
Theater_und_Schule_AK

Am Freitag, den 22. März 2019 ist die Auftaktveranstaltung zu “Bildunsgpartner NRW” am COMEDIA Theater in Köln geplant.

Bezahlung &Arbeitsbedingungen am Kinder- und Jugendtheater
Dieses Thema wurde erneut auf der letzen AK Sitzung am 01. Oktober am Theater Oberhausen behandelt. Der Handlungsbedarf wurde bestätigt, unklar ist weiterhin, wie man gesicherte Daten aus NRW als Argumentationsgrundlage zusammenstellt, da diese sehr vertraulich sind.
Ein Ausgangspunkt könnte die bundesweite Studie der Assitej sein.

2017_Assitej_Thomas_Renz_Studie_Zur_Lage_des_Kinder-_und_Jugendtheaters_online_2

Die Protokolle der letzen Treffen werden auf Wunsch zugesandt – alle Arbeitsgruppen sind offen und freuen sich über weitere Mitstreiter*innen.

 

 

Kommentare sind deaktiviert.